Programm Zukunftstag 28. April 2022

 Hinweis:

Informationen zum Zukunftstag 2022

Nach der Anmeldung bekommst du eine Bestätigung per E-Mail zugeschickt, darin enthalten ist auch der Freistellungsantrag für den Zukunftstag. Anmeldeschluss ist der 24. April 2022.

Bitte beachte, dass aufgrund der aktuellen Corona-Lage kurzfristig Änderungen möglich sind! Der Button zur Anmeldung befindet sich am Seitenende.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Bei Fragen kannst du uns eine E-Mail senden an:

Studierendenmarketing Studierendenmarketing@ovgu.de

Natur und Technik

Meet a scientist
08:30 Uhr

08:30 Uhr bis 11:30 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Gebäude 10, Raum 242

Lerne den aufregenden und abwechslungsreichen Alltag von Wissenschaftlerinnen an der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik kennen und erfahre, wie Verfahrenstechnik schon jetzt zum Ziel der CO2-Neutralität bis zum Jahr 2050 beiträgt.

  • 30 min: Begrüßung und Kennenlernen des Arbeitsalltags und der Aufgaben von Wissenschaftlerinnen
  • 30 min: Laborrundgang
  • 90 min: Einführung in „Internet der Dinge“ Wir bauen kleine, mit dem Internet verbundene, Stationen auf.
  • 30 min: Verabschiedung, Feedbackrunde

Hinweis: Veranstaltung nur für Mädchen.

Teilnehmeranzahl: 8     Ausgebucht

Wie entmischt man Flüssigkeiten? - Laborpraktikum Chromatographie
08:30 Uhr

08:30 Uhr bis 12:30 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Gebäude 25, Raum 001

Verfahrenstechnisches Laborpraktikum mit anschließender Talkrunde "Frauen in der Wissenschaft" und gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

Hinweis: Veranstaltung nur für Mädchen.

Teilnehmeranzahl: 4     Ausgebucht

Die Sonne als Motor des Autos
09:00 Uhr

09:00 Uhr bis 12:00 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Gebäude 25, 3. Etage, Labor

Versuch zur Herstellung von Wasserstoff durch die Elektrolyse mit Sonnenstrom und anschließender Nutzung des selbst erzeugten Wasserstoffs in einem Brennstoffzellenfahrzeug.

Teilnehmeranzahl: 5     Ausgebucht

Pacman - Von der Schaltung zum Spiel
09:00 Uhr

09:00 Uhr bis 10:00 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Gebäude 09, Raum 306

Pacman ist einer der berühmtesten Spieleklassiker, der auf fast jede Plattform portiert wurde. Bis heute setzt sich die Jagd nach immer höheren Highscores fort. Hier zeigen wir dir ein ganz besonderes Highlight aus dem Studium der Elektrotechnik: einen praxisnahen Einstieg in den modernen Schaltungsentwurf, spielerisch ermöglicht durch Pacman. Wir präsentieren dafür einen originalen, historistischen Arcardeautomaten, der einen Z80-Mikroprozessor und Spezial-Chips für die Ausgabe von Video und Audio verwendet. Anhand dieses Beispiels wirst du bei uns den Aufbau dieser Bauelemente erlernen.

Teilnehmeranzahl: 12     Ausgebucht

Physik ist für uns alltäglich – Erlebe Physiker*innen im Labor und werde selbst als Forscherin aktiv
09:00 Uhr

09:00 Uhr bis 15:00 Uhr | Digital via Zoom

Köstliches Gemüse, schicke Kleidung, ein gemütliches Café: All das wirkt ohne die richtige Beleuchtung nur halb so gut. Was das mit Physik zu tun hat, verraten unsere Physiker*innen online beim Basteln eines Smartphone-Spektrometers, mit dem du die verschiedensten Lichtquellen analysieren wirst. Bei einem Blick ins Labor und im direkten Gespräch erfährst du, wie Physiker*innen arbeiten und wie man eigentlich Physiker*in wird.

Dieses Angebot findet online über Zoom statt. Um teilnehmen zu können, benötigst du ein Smartphone. Idealerweise hast Du ein weiteres internetfähiges Gerät mit Kamera und Mikrofon, um damit am Online-Meeting teilzunehmen, da du dein Smartphone auch zum Experimentieren benötigst. Es wird aber zur Not auch mit nur einem Gerät gehen. Nach deiner Anmeldung melden wir uns per E-Mail bei dir und informieren dich über den weiteren Ablauf.

Teilnehmeranzahl: 0     Ausgebucht

Das Stromnetz im Gleichgewicht halten
09:30 Uhr

09:30 Uhr bis 12:30 Uhr | Digital via Zoom

Ohne unser Stromnetz gäbe es eine Menge Chaos. In diesem Workshop dreht sich alles über Elektrizität und Stromnetze. Ziel des Workshops ist es zu simulieren, dass Stromnetze zu jeder Zeit die genau richtige Menge an Strom produzieren müssen. Zudem werden Interessierte herausfinden, wie das echte europäische Stromnetz Elektroenergie über lange Übertragungsleitungen nach Süddeutschland transportieren würde.

Hinweis: Die Veranstaltung ist gesplittet.

  • 09.30 bis 11.00 Uhr (Jungen)
  • 11.00 bis 12.30 Uhr (Mädchen)

Teilnehmeranzahl: 40     Ausgebucht

Was steckt in deiner Sprache?
09:30 Uhr

09:30 Uhr bis 11:30 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Gebäude 02, Labor 310

Hast du schon mal darüber nachgedacht, wie dein Gehör und dein Gehirn Sprache verarbeitet? Und wie geschieht das bei Alexa oder einem Smartphone? Wie werden die akustischen Informationen aus Sprache in Signale übersetzt, die ein technisches System verarbeiten und verstehen kann? Hierfür schauen wir uns Sprachmerkmale und deren Verarbeitung an.

Teilnehmeranzahl: 10     Ausgebucht

Kleine Experimente zur Medizintechnik und Elektrotechnik
10:00 Uhr

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Experimentelle Fabrik, Sandtorstr. 23

Die folgenden fünf Veranstaltungsangebote sind im Wechsel geplant. Der Wechsel zwischen den einzelnen Stationen findet alle 20 Minuten statt. Für eine erfolgreiche Teilnahme müssen alle Stationen besucht werden.

Station 1:

Kann man mit einem Roboter Minigolf spielen?
Der Sphero-Roboter in Kugelform ist etwa so groß wie einTischtennisball, steckt aber voller Technik. Zwei Motoren, ein Akku,farbige LEDs und ein Fernsteuermodul ermöglichen den Sphero z.B. perSmartphone zu steuern und damit Roboter-Minigolf zu spielen.

Station 2:

Warum tönt ein Lautsprecher und warum fliegt ein Propeller?
Auf einem Steckbrett könnt ihr eine einfache Schaltung zusammenbauen, die z.B. eine Melodie spielt oder einen kleinen Propeller fliegen lässt.

Station 3:

Mit wie vielen funkferngesteuerten Autos kann man gleichzeitig fahren?

Wir erklären wie ein ferngesteuertes Auto funktioniert, warum sich manche Fernbedienungen gegenseitig beeinflussen und was man dagegen tun kann.

Station 4:

Warum hört man das Handy manchmal im Radio?
Wir erklären, was sich hinter elektromagnetischer Verträglichkeitverbirgt, warum man das Handy manchmal im Radio hört und warum man es im Flugzeug nicht benutzen darf.

Station 5:

Wie kann man Roboter durch Farbcodes programmieren?
Der Ozobot ist ein kleiner Roboter, der Linien entlang fährt und sichdurch Farbmuster steuern lässt. Wer findet damit den schnellsten Wegdurch ein selbstgezeichnetes Labyrinth?

Teilnehmeranzahl: 40     Ausgebucht

Medizinischer Hightech zum Anfassen
10:00 Uhr

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr | Wissenschaftshafen Magdeburg, Speicher B, Otto-Hahn-Str. 2, 39106 Magdeburg

Die folgenden vier Veranstaltungsangebote sind im Stationsbetrieb geplant. Für eine erfolgreiche Teilnahme müssen alle Stationen besucht werden.

Station 1:

Mit dem Kernspintomographen Menschen und andere Leckereien erkunden 

Mit einem Kernspintomographen lässt sich ganz ohne Schmerzen und Strahlung das Körperinnere erkunden. Wen schon immer mal interessiert hat wie das funktioniert, ist hier genau richtig. Euer frisch geschultes Auge darf dann noch erraten, was wir in unserem Kernspintomographen alles so versteckt halten.

Station 2:

Wie sieht es im Körper aus? - Computertomographie erklärt

Bereits 1895 wurde entdeckt, dass Röntgenstrahlung dazu genutzt werden kann in den menschlichen Körper zu sehen ohne ihn zu verletzen. Seitdem wird dieses Verfahren aktiv in der Medizin zum Erkennen von Krankheiten genutzt. Innerhalb des Kurses werden Einblicke in die röntgenbasierte Computertomographie gegeben und Aufbau und Funktion am Experimental-CT erklärt. Durch das beliebte Gruppen-Spiel "Blamieren oder Tomographieren" können die Gruppen ihr Verständnis zur CT in einem kleinen Wettstreit unter Beweis stellen.

Station 3:

Der STIMULATE-Show-Rettungswagen

Unser Show-Rettungswagen ist DIN-gemäß ausgestattet und dürfte Rettungseinsätze fahren.  Allerdings erfüllt es bei uns andere Aufgaben: Es ist rollendes Forschungslabor und Medizintechnik-Showfahrzeug in einem. Im Patientenraum und Cockpit befinden sich verschiedenste wissenschaftliche Exponate rund um das Themenfeld der Medizintechnik - zum Mitmachen, Staunen und Lernen. 

Station 4:

Wie Hightech die Medizin verändert: Mit Virtual Reality eine Puppe operieren

Wie werden junge Ärzte und Ärztinnen fit für den OP? Wie operiert man ohne direkte Sicht in den Körper? Wie Forscher und Kliniker die Möglichkeiten der Virtuellen Realität (VR) in der Medizin nutzen. Durch eine VR-Brille werdet ihr in die dreidimensionale, virtuelle Welt der Medizin versetzt.

Teilnehmeranzahl: 45     Ausgebucht

Filo-Cut
11:00 Uhr

11:00 Uhr bis 13:00 Uhr | Zschokkestr. 32, Gebäude 40, Raum 033

Schülerinnen und Schüler sammeln erste Erfahrungen mit CNC-Maschinen. Dazu steht eine „FiloCut“ – Heißdrahtschneidemaschine – mit entsprechender „FiloCam“-Software zur Verfügung. Dabei werden an selbstgewählten Motiven die Grundlagen der CNC-Programmierung und maschinenrelevante Daten vermittelt.

Teilnehmeranzahl: 6     Ausgebucht

Medien, Kreativität und Gesellschaft

Sammeln, Forschen, Lernen: Welche spannenden Geschichten Objekte erzählen
09:00 Uhr

09:00 Uhr bis 12:00 Uhr | Zschokkestr. 32, Gebäude 40, Raum 336

Dinge transportieren Wissen, erzählen Geschichten und geben viel mehr Informationen, als man auf den ersten Blick vermutet. In praktischen Übungen nähern wir uns gemeinsam den Objekten und Modellen der Universität, betrachten sie aus verschiedenen Blickwinkeln und finden heraus, wozu und wie sie einmal verwendet wurden. Teilnehmende bekommen einen Einblick in das Arbeitsfeld der Kustodie und lernen das praxisnahe Projektmodul des Studiengangs Cultural Engineering kennen.

Teilnehmeranzahl: 15     Ausgebucht

Bildung und Erziehung

Lehrer sein oder werden - echt cool oder echt professionell?
10:00 Uhr

10:00 Uhr bis 13:00 Uhr | Zschokkestr. 32, Gebäude 40, Raum 340

Anhand von Lehrer*innendarstellungen in Filmen diskutieren wir über Rollen- und Geschlechterbilder im Kontext des Lehrberufs. In einer Frage- und Inforunde besteht dann die Möglichkeit, von (angehenden) Lehrer*innen für das allgemein- und berufsbildende Lehramt zu erfahren, was sie für die Ergreifung und Ausübung des Berufs motiviert (hat).

Teilnehmeranzahl: 20     Ausgebucht

Mathematik und Informatik

Wie findet das Navi den Weg?
11:00 Uhr

11:00 Uhr bis 13:00 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Gebäude 02, Raum 106 (PC-Pool)

Wir beschäftigen uns mit dem alltäglichen Problem, einen möglichst kurzen oder schnellen Weg zu unserem Ziel zu finden. Zusammen erstellen wir ein mathematischen Modell und programmieren einen Lösungsalgorithmus in der Programmiersprache Python.

Teilnehmeranzahl: 15     Ausgebucht

Wirtschaft und Management

Wirtschaftswissenschaft im Labor
13:00 Uhr

13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Gebäude 22, Raum B-203

Der Umwelt- und Klimaschutz ist zu einer zentralen Herausforderung für Politik und Gesellschaft geworden. Allerdings haben alle Maßnahmen gemeinsam, dass die Entscheidungen Einzelner nicht ausreichen, um echte Fortschritte zu erzielen. Aber wie kann man das Verhalten von Menschen in der Gesellschaft erklären und verstehen, um so funktionierende Lösungen zu entwickeln? Die experimentelle Wirtschaftsforschung will zur Beantwortung dieser großen Fragen durch Experimente im Labor einen Beitrag leisten.

Teilnehmeranzahl: 30     Ausgebucht

Wirtschaftswissenschaft goes LEGO
14:00 Uhr

14:00 Uhr bis 15:00 Uhr | Campus Universitätsplatz 2, Gebäude 22, Raum A-004 (FINTECHLAB)

Im Zeitalter von Big Data, der smarten Echtzeitsteuerung industrieller Fertigung etc. ergeben sich neue Geschäfts- und Wettbewerbspotenziale, die für Ökonomen/ Ingenieure von großem Interesse sind. Das benötigte Wissen ist dabei auch unter Laborbedingungen, im „FINTECHLAB“ und einem „ego.Inkubator“ zu erlangen. Eine digitale Führung verdeutlicht, wie Lego-Mindstorm© dabei helfen kann.

Teilnehmeranzahl: 10     Ausgebucht

ZUR ANMELDUNG

Letzte Änderung: 23.02.2022 - Ansprechpartner: Webmaster